Tipps aus Omis Zeiten

Einkochen/Einwecken von Obst und Gemüse

Grundlegend kann jedes Gemüse oder Obst Eingekocht werden, z.B Kartoffeln, Bohnen, Erbsen, Äpfel, Birnen, etc. Es ist nur besonders auf die Qualität zu achten, es macht natürlich auch keinen sinn im April Apfelmus Einzukochen da der Preis recht hoch ist. Man sollte also schon auf die jeweilige Jahreszeit achten, in der das entsprechende Obst oder Gemüse auch in der jeweiligen Region reif ist, denn wenn man im Winter Erdbeeren haben möchte, kommen diese von weit her und sind deshalb dementsprechend Teuer.

Hier gelangen Sie zu den Rezepten zum Einkochen von Obst Hier gelangen Sie zu den Rezepten zum Einkochen von Gemüse

Einkochgut

Gemuese
Gemüse

Es sollen reif, aber nicht überreif sein. Das Einkochgut wird sauber verlesen, d.h. Stiele, Laub, Schmutz und Kleingetier werden entfernt und das Einkochgut gut abgewaschen. Welke und faulige Stellen müssen sorgsam ausgeschnitten werden. Am besten ist es jedoch, faules und welkes Einkochgut nicht zu verwenden, da bereits kleinste Faulstellen zum Gären führen können. Das Einkochgut soll möglichst bald nach der Ernte verwertet werden. Damit es sich nicht braun färbt, kann es vor dem Abfüllen mit etwas Essig oder Zitronensaft beträufelt werden. Bei der Zubereitung soll das Einkochgut möglichst nicht mit Metall in Berührung kommen. Man verwende daher nur Geschirr aus Holz, Porzellan, Glas, rostfreiem Stahl oder Emaille. Hartes Gemüse wie z.B. Kohl, Kohlrabi und Möhren sollten in Salzwasser kurz vorgekocht, aber nicht weich gekocht werden. Beim Befüllen der Gläser wird das Gemüse nicht mit dem Vorkochwasser, sondern mit frischem Wasser aufgegossen.

Textanfang

Copyright © www.omis-tips.de   info(et)omis-tips.de   ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED