Tipps aus Omis Zeiten

Guten Rutsch wünschen

Vor dem Jahreswechsel wünscht man seinen Freunden und Bekannten einen "guten Rutsch ins neue Jahr". Typische Floskeln sind z.B. "Rutscht gut rein!" "Guten Rutsch!" "Kommt gut rein!" "Seid ihr gut reingekommen?" "Hattet ihr einen guten Rutsch?" "Seit ihr gut rein gerutscht?"

Aber wieso rutsch...?

Vielleicht weil es im Winter kalt und glatt ist. Und an Silvester sind viele Menschen unterwegs, weil sie feiern gehen. Deswegen rutschen die Leute ins neue Jahr...?

"Rutschen" heißt ja auch so etwas wie schliddern oder gleiten. Einen Zustand, den man nicht unbedingt unter Kontrolle hat. Genauso ist es mit dem Jahreswechsel: Er kommt einfach und man rutscht einfach ins neue Jahr ohne etwas dagegen machen zu können. Vielleicht haben sich die Leute deswegen einen guten Rutsch gewünscht, dass man - auch wenn man den Jahrewechsel schon nicht verhindern kann - zumindest gut rein kommt und das Jahr gut beginnen kann...?

Andere Gerüchte besagen, dass "Rutsch" früher (Rusch) auch als Begriff für kurze "Reise" genutzt wurde. Selbst im Duden findet man heute noch Synonyme für Rutsch, die in die Richtung "Tour", "Besuch", "kurze Reise" oder ähnliches gehen. So wünschte man vielleicht seinen Freunden eine kurze, aber dennoch gute Reise ins neue Jahr...?

Es gibt hier noch einige andere Vermutungen... Woher der Gruß "Guten Rutsch!" nun auch kommt, man weiß es nicht. Generell kann man es auch höchstens vermuten. In so fern kann sich jeder selber einen Grund aussuchen, warum er oder sie einen guten Rutsch wünscht.

Textanfang

Copyright © www.omis-tips.de   info(et)omis-tips.de   ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED